brainbug

Komparsen Informationen


  

 


 

Vielen Dank für Ihr Interesse! Leider nehmen wir im Moment keine Neuanmeldungen auf. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@suedcast.de zur Verfügung.




Was ein Komparse macht Jeder Film braucht Komparsen. Ein Park braucht Spaziergänger, ein Tatort braucht Spurensicherer, eine Kneipe braucht Kneipengäste. Komparsen beleben die Kulisse, machen eine Szene dynamisch und erzählen etwas über das Milieu, in dem die Geschichte spielt. Jeder einzelne Film braucht andere Gesichter, wodurch der Job sehr vielseitig und interessant wird.

Warum Komparse werden? Man lernt eine Menge interessanter Menschen kennen und hat die Möglichkeit, bei den spannenden Dreharbeiten von Filmproduktionen dabei zu sein. Dadurch erhält man einen Einblick in die Filmbranche und ist in Kino- und Fernsehproduktionen auf der großen Leinwand zu sehen. Der Job kann bequem neben Studium, Ausbildung oder sogar Beruf ausgeführt werden. Zudem ist es leicht verdientes Geld ohne schwere Arbeit in einem interessanten Umfeld. Und es macht Spaß!

Was muss man können Es ist kein Vorwissen und auch keine Schauspielerfahrung nötig. Wichtig sind Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Oft gibt es beim Film sehr lange Wartezeiten, da ist Durchhaltevermögen gefragt.

Von der Buchung zum Set Die Anfrage Solltest du für eine Komparsenrolle geeignet sein, rufen wir dich in der Regel ca. eine Woche vor dem relevanten Drehtag an. Wir teilen dir die wichtigsten Infos wie Drehort, Rolle, Kostüm und Gage mit. Den exakten Drehbeginn erfahren wir oft erst am Abend vor dem Drehtag, an dem du unbedingt erreichbar sein solltest. Du solltest über einen Festnetzanschluss oder ein Handy verfügen, sonst können wir dich nicht erreichen und eine Mitgliedschaft bei SÜDCAST ist sinnlos.

Am Filmset Am Filmset angekommen, erklärt dir ein Verantwortlicher der Filmproduktion, was genau zu tun ist. Dies ist meistens der Komparsenbetreuer, der 2. Regieassistent oder ein Mitglied der Setaufnahmeleitung. Oft bleibt am Set wenig Zeit für genaue Erklärungen, hier ist Präzision und eine gute Auffassungsgabe gefragt. Wird eine Szene gedreht, lauten die Komandos am Set „Wir gehen auf Anfang“ (Jeder begibt sich auf seine Anfangspostion) „Ruhe bitte wir drehen!“, „Ton ab...Ton läuft“ „Kamera ab...Kamera läuft“, die Klappe wird geschlagen und der Regisseur sagt „Bitte“ oder „Action“. Erst hier beginnt die Szene und wir spielen das vorher besprochene. Erst nach dem „Danke aus“ des Regisseurs ist die Szene zu Ende. So lange gilt es,  unbedingt in der Rolle zu bleiben. Ist eine Szene vorbei, begibst du dich wieder auf deine Ausgangsposition.

Wichtige Grundregeln am Set:

• SCHAU NIEMALS IN DIE KAMERA!
• Am Set herrscht striktes Alkoholverbot
• Am Set muss Ruhe herrschen, damit sich das Team besprechen kann
• Handys aus
• Verlasse niemals das Set, ohne Bescheid zu sagen
• Kein Essen oder Trinken am Set
• Merk dir deine Bewegungen und deine Garderobe, um die Szene öfter auf gleiche Weise zu wiederholen
• Keine Fotos am Set
• Bitte nimm keine Bekannten mit ans Set 

Deine Arbeitszeit Es ist uns leider nicht möglich, in Voraus eine genaue Drehzeit anzugeben. Eine Buchung bezieht sich im Grunde auf den ganzen Tag, also 10 Arbeitsstunden. Bei Filmproduktionen kommt es allerdings oft vor, dass diese Zeit nicht eingehalten werden kann. Um als Komparse gebucht zu werden, musst du demnach den ganzen Tag ohne terminliche Einschränkung verfügbar sein. Es ist extrem ärgerlich, wenn du das Set verlassen musst, bevor eine Szene, in der du schon zu sehen warst, abgedreht ist. Im Zweifel kann es zu einer Gagenkürzung oder gar keiner Auszahlung kommen. Wie lange ein Drehtag dauert, ist von Tag zu Tag verschieden. Hier ist Flexibilität gefragt. Oft kommt es zu langen Wartezeiten, um diese zu  überbrücken kann gern ein Buch, Zeitschrift etc. mitgebracht werden (Im Aufenthalt lassen, nicht ans Set mitnehmen)

Das Kostüm Wenn wir dich anfragen, erfährst du auch, welche Kleidung du zum Dreh mitbringen musst. Es ist sehr wichtig, dass du mehrere Outfits dabei hast, damit das Kostüm eine Auswahl hat. Dazu kommt, dass du vielleicht in verschiedenen Szenen mitspielst, für die verschiedene Outfits gebraucht werden. Das Mitbringen einer Auswahl ist Teil unserer Buchung und kann bei Nichtbeachtung zu Gagenabzug führen.

Das Essen In der Regel wirst du von der Produktion mit Essen und Trinken versorgt. Sollte es anders sein, erfährst du das bei unserer Anfrage. Am Set gibt es eine Trennung zwischen Team- und Komparsenversorgung. Halte dich unbedingt an diese Trennung. Der erste Eindruck mag sein, dass das Team „etwas besseres“ ist, doch diese arbeiten seit Wochen hart für den Film, während Komparsen nur wenige Tage vor Ort sind. Oft müssen Teammitglieder auch für ihre Versorgung viel bezahlen. Eine Nichteinhaltung oder abfällige Komentare darüber führen demnach oft zu Streit und Problemen. Wem lange Wartezeiten hungrig machen, kann sich gerne selbst etwas mitbringen. Generell gilt aber: Kein Essen und Trinken direkt am Set!

Die Gage Bei deiner Anfrage informieren wir dich über deine Gage. Diese variiert von Produktion zu Produktion zwischen 40 und 70 Euro pro Drehtag. Ob Fahrtkosten, Überstunden, Anproben, gesprochene Sätze oder spezielle Kostüme bezahlt werden, varriert ebenfalls. Dein Geld wird von einem Gagenabrechnungsservice der Produktion (z.B. Mecon) nach deinem Einsatz überwiesen. Dafür musst du ein Abrechnungsformular ausfüllen, für das du folgende Infos brauchst: - Kontodaten - Name und Sitz der Krankenkasse - Sozialversicherungsnummer (Auch in deinem Profil unter Abrechnung angeben)  - Falls du Rentner, Schüler, Student, selbstständig oder arbeitslos bist brauchen wir eine KOPIE des Statusnachweises (Renten-, Studenten,-, Schülerausweis, Kopie des Gewerbescheins, Arbeitslosenbescheinigung und Lohnsteuerkarte) - Als Nicht EU-Bürger brauchst du eine Kopie der Aufenthaltsgenehmigung. Solltest du etwas vergessen, kann sich die Überweisung verzögern und die Daten müssen beim Gagenabrechnungsservice nachgereicht werden. Kontaktdaten hierfür erhältst du am Set. Sollte es Probleme mit deiner Überweisung geben, wende dich bitte ausschließlich an den Gagenabrechnungsservice. Sollte es Unstimmigkeiten mit der Höhe der Gage am Set geben, wende dich bitte an uns oder einen  Komparsenbetreuer.

Absagen und weitere Probleme Bitte nimm einen Job nur an, wenn du sicher Zeit hast. Eine nachträgliche Absage macht unnötige Arbeit. Solltest du wirklich einmal verhindert sein, sag uns so schnell wie möglich Bescheid, damit wir Ersatz für dich finden. Suche nicht selbstständig nach Ersatz! Sollte es am Set Probleme geben, sind wir der richtige Ansprechpartner, sowie unsere Betreuer am Set. Diskusionen mit dem Team sind am besten zu vermeiden.

BIS BALD AM FILMSET!